You are currently viewing Druck- und Kopiersysteme – So lässt sich einsparen!

Druck- und Kopiersysteme – So lässt sich einsparen!

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten die Druckkosten zu senken. Dabei ist es egal ob es sich um einen kleinen Arbeitsplatzdrucker handelt oder einem A3-Multifunktionssystem.

Wir haben uns mit diesem Thema beschäftigt und möchten Ihnen folgende Tipps mit auf dem Weg geben.

Behalten Sie Ihr Druckvolumen im Auge

Was nicht ausgedruckt wird, verursacht keine Kosten. Das klingt zwar einfach, kann im Alltag aber eine Herausforderung sein. Unternehmen sollten sich daher überlegen welche Dokumente wirklich noch auf Papier vorhanden sein müssen.

Drucken Sie lukrativ

Auch beim Papier lässt sich sparen. Vor Allem wenn Sie mit einem System arbeiten, dass Vorder- und Rückseite bedrucken kann.

Bei der Schrift ebenso: Ein 14-jähriger Schüler aus den USA hat herausgefunden, dass der Wechsel von Times New Roman zu Garamond bis zu 30 Prozent Toner- bzw. Tintenersparnis bringt. Ebenso verhält es sich, wenn Sie Century Gothic statt Arial nutzen.

Zentralisieren Sie Ihre Systemlandschaft 

Wer heute Drucken, Kopieren, Scannen und Faxen möchte schafft sich ein Multifunktionssystem an. Das macht natürlich mehr Sinn als 2-3 Einzelgeräte zu haben, die den ganzen Tag laufen und Strom verbrauchen. Zudem benötigt nicht jeder Mitarbeiter sein eigenen System, mit abteilungsübergreifenden Systemen können Strom- und vor Allem Anschaffungskosten eingespart werden. Einzelgeräte am Arbeitsplatz oder in der Abteilung machen nur Sinn wenn dadurch längere Laufwege vermieden werden können.

Sollten Sie sich zu diesem Thema austauschen wollen, weil Sie demnächst oder in Zukunft eine Neuanschaffung planen, aber nicht genau wissen was für Ihr Unternehmen rentabel ist, so kommen Sie gerne auf uns zu, wir beraten Sie gern.